Allgemeine Geschäftsbedingungen von Team Lara

Alle Verträge werden zu den nachstehenden Bedingungen ausgeführt. Der Kunde erkennt diese Bedingungen als rechtsverbindlich an. Andere Allgemeine Geschäftsbedingungen sind nur bindend, wenn Team Lara sie schriftlich anerkannt hat.

§ 1 Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung zu den Trainingsangeboten von Team Lara gibt der Kunde ein Angebot zum Vertragsschluss ab. Die Anmeldung kann mündlich, schriftlich oder auf elektronischem Wege erfolgen. Der Vertrag wird durch die Annahme des Angebots durch Team Lara geschlossen.

Gern gesehen im Training: Welpen

Viel niedlicher mit Welpen: AGB.

§ 2 Mitwirkungspflicht des Kunden
(1) Der Kunde erklärt, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist, über einen aktuellen Impfschutz gegen Tollwut, Staupe, Parvovirose, Hepatitis und Leptospirose und eine ausreichende Haftpflichtversicherung verfügt. Impfausweis und Nachweis über die Haftpflichtversicherung sind bei Beginn der Teilnahme vorzulegen. Für Welpen ist ein altersangemessener Impfschutz nachzuweisen.
(2) Der Kunde ist verpflichtet, Team Lara (ansteckende) Krankheiten, eine Läufigkeit des Hundes sowie eine übersteigerte Aggressivität oder sonstige Verhaltensauffälligkeiten oder -störungen des Hundes vor Vertragsschluss, spätestens jedoch vor Beginn der Kursstunde, mitzuteilen. Team Lara ist berechtigt, den Hund in diesen Fällen von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen.
(3) Der Kunde ist verpflichtet, den Weisungen von Team Lara im Trainingsbetrieb Folge zu leisten, damit ein reibungsloser Ablauf der Kursstunden gewährleistet ist.
(4) Eine Absage oder Verschiebung von Kursstunden durch den Kunden muss mindestens 24 Stunden vor Beginn der Kursstunde erfolgen. Für eine Absage genügen auch hinterlassene Nachrichten auf dem Anrufbeantworter oder per E-Mail. Erfolgt keine oder eine spätere Absage, kann die Kursstunde berechnet werden.

§ 3 Preise und Unterrichtszeiten
(1) Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Preise inklusive Fahrtkosten. Die aktuelle Preisliste kann unter www.team-lara.de/preise eingesehen werden.
(2) Eine Kursstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. Zur zu vergütenden Kurszeit gehören auch Beratungsgespräche.
(3) Team Lara behält sich vor, wetterbedingt Kursstunden abzusagen. Abgesagte Kursstunden werden selbstverständlich nachgeholt und zunächst nicht berechnet.

Pünktlicher Trainingsbeginn

Beeilung: Pünktlich kommen lohnt sich. 🙂

§ 4 Bezahlung
(1) Die Zahlung hat im Anschluss an jede Kursstunde innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsstellung zu erfolgen.
(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch Team Lara anerkannt wurden.

§ 5 Kündigung
(1) Es gelten die gesetzlichen Kündigungsrechte.
(2) Insbesondere behält sich Team Lara die außerordentliche Kündigung des Vertrags aus wichtigem Grund vor, wenn der Kunde den Kurs bewusst stört, der Kunde trotz Mahnung mit der Bezahlung von zwei Kursstunden in Rückstand ist oder der Kunde in einer Art und Weise auf seinen Hund einwirkt, die den Grundsätzen von Team Lara für den Umgang mit Hunden widerspricht. Bereits gezahlte Vergütung wird in diesen Fällen nicht erstattet.

§ 6 Ausrüstung während des Unterrichts
(1) Bei den Kursstunden hat der Hundehalter passende Kleidung und passendes Schuhwerk zu tragen.
(2) Leine, Geschirr, Halsband, etc. des Hundes sind vor Beginn des Unterrichts durch den Hundehalter auf Funktionstüchtigkeit zu überprüfen.

Ein Geschirr ist die beste Wahl

Sitzt gut, hält auch gut: Laras Geschirr.

§ 7 Haftung
(1) Team Lara haftet bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den gesetzlichen Vorschriften.
(2) Auf Schadensersatz haftet Team Lara – gleich aus welchem Rechtsgrund – im Rahmen der Verschuldenshaftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet Team Lara vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach gesetzlichen Vorschriften (z.B. für Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten) nur
– für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
– für Schäden aus der nicht unerheblichen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung von Team Lara jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

§ 8 Ausschluss einer Erfolgsgarantie
Der Kunde erhält von Team Lara in den Kursstunden Handlungsvorschläge. Erfolg oder das Erreichen bestimmter Ziele werden nicht geschuldet. Der Trainingsfortschritt des Hundes hängt in erster Linie vom Hundehalter und vom teilnehmenden Hund ab. Die gelehrten Ausbildungsmethoden können nur bei sachgemäßer und konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben.

Kontakt zu Team Lara

Kann nicht jeder Hund: Telefonieren.

§ 9 Datenschutz
(1) Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Team Lara – Hundetraining ohne Bullshit
Luisa „Lara“ Baumann
Kirchplatz 7
48167 Münster
02506/5899986
lara@team-lara.de

(2) Wir erheben in der Regel insbesondere folgende Informationen von unseren Kunden:
Anrede, Vorname, Nachname,
eine gültige E-Mail-Adresse,
Anschrift,
Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk),
Sonstige Informationen, die für die Vertragserfüllung notwendig sind.

Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt insbesondere,
um Sie als unseren Kunden identifizieren zu können,
zur Korrespondenz mit Ihnen,
zur Rechnungsstellung,
zur Optimierung unserer Angebote,
zur Evaluation des Trainingserfolges.

Die Datenverarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Auftragserfüllung und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich.
(3) Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.
(4) Auf Anfrage werden wir Ihnen schriftlich oder elektronisch darüber Auskunft erteilen, ob und welche Daten zu Ihrer Person bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO) sowie Ihre Eingaben zur Löschung (Art. 17 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie Übertragung (Art. 20 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten prüfen und bei Vorliegen der Voraussetzungen durchführen. Falls Sie eine Einwilligung zur Erhebung oder Verwendung personenbezogener Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail oder Brief widerrufen. Soweit Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt, können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können Sie folgendem Link entnehmen:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html
(5) Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sofern die personenbezogenen Daten nicht bereitgestellt werden, kommt kein Vertrag zustande. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht.
(6) Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs. 1, 4 DSGVO findet nicht statt.

Hundetraining mit Spaß

Beweisfoto: Hundetraining macht Spaß. Bild von fps Design.

§ 10 Bild- und Tonmaterial
(1) Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass alle Bild- und Tonaufnahmen, die in Kursstunden durch Team Lara erstellt werden, für Werbezwecke (z.B. Homepage, Flyer, Social Media, usw.), PR-Maßnahmen oder im Rahmen der Ausbildung unentgeltlich, inhaltlich und zeitlich unbegrenzt genutzt und verwertet werden dürfen.
(2) Erstellt der Kunde selbst Bild- und Tonaufnahmen in den Kursstunden dürfen diese ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch Team Lara nur für private Zwecke des Kunden verwendet werden. Eine Veröffentlichung bedarf der Zustimmung von Team Lara. Team Lara kann in diesem Fall eine unentgeltliche Kopie der angefertigten Aufnahmen verlangen.

§ 11 Schlussbestimmungen
(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich für diesen Fall, die ungültige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt für etwaige Lücken der Vereinbarung.
(2) Ausschließlicher Gerichtsstand – sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts und/oder juristisches Sondervermögen ist – ist Münster.